Warenwirtschaftssystem

Warenwirtschaftssysteme sind Systeme, die die Warenströme in einem Unternehmen erfassen und abbilden. Es ist wichtig zu wissen: Was ist wann in welchen Anzahl an welchem Ort. Das ist Sinn der Warenwirtschaft. 

Ohne moderne Warenwirtschaftssysteme wäre die moderne Logistik und die gesamte Welt, wie wie sie kennen nicht möglich. Nur mithilfe von speziellen Systemen ist es möglich diese Warensströme zu koordinieren.

Warenwirtschaft-Software


JTL-Wawi

Ein kostenloses Warenwirtschaftsprogramm, das die gängigen Funktionen beherrscht. Darüber hinaus erstellt es Angebote, Rechnungen etc. Das System bietet eine einfache Anbindung an Onlineshops und Ebay.

 http://www.jtl-software.de/jtlwawi.php

MERCATOR

Die Warenwirtschaft MERCATOR wird ständig gepflegt und weiterentwickelt - es werden alle mit der Warenwirtschaft verbundenen Dienstleistungen durchgeführt: Installation, Anwenderschulungen, Sonderprogrammierungen und Anpassungen.
MERCATOR enthält alle wichtigen Programmfunktionen und Schnittstellen z.B. zum OXID eSales Shop-System. Demo und Infomappe kann kostenlos angefordert werden!

 http://www.teich-datensysteme.de/

emis.erp: Warenwirtschaft optimal organisieren

Souverän agieren. Effizient verkaufen. Gute Beziehungen zu Kunden und Interessenten schaffen Verkaufsmöglichkeiten. Doch erst konsequent genutzt, generieren Chancen den angestrebten Umsatz. Für erfolgreichen Verkauf und wirtschaftliches Handeln ist emis.erp von Karg EDV-Dienstleistungen ein individuell anpassbares und zuverlässiges ERP-System, das sich in diversen Branchen bewährt hat.

 emis ERP

Software zur Warenwirtschaft: Mehr Infos

Ein Warenwirtschaftssystem hat mehrere Aufgaben. Angebot, Auftrag, Lieferschein und die Rechnung sollte das System für den Verkauf erstellen. Weitere Funktionen die ein WWS im Verkauf übernehmen kann, sind Auftragsbestätigung, Werkstattauftrag und Lagerausgabebeleg. 

Im Einkauf sollte das Warenwirtschaftssystem herausfinden was bestellt werden sollte und gegebenenfalls die Bestellung automatisiert durchführen. Hierfür benötigt das System natürlich Daten aus dem Verkauf. Das Warenwirtschaftssystem überwacht auch das Lager. Anhand der Daten aus Verkauf und Einkauf weiß das Programm, was da ist, und was gebraucht wird. Somit kann der Unternehmer jederzeit über sein Lager informiert sein. 

Er kann seine Arbeit damit besser planen, weil das System sagt, was, wann, wo ist und was gebraucht wird, bzw. schon bestellt ist. Das Warenwirtschaftssystem sollte eine Inventurliste erstellen und über Mindestbestand informieren Mit einem guten Warenwirtschaftssystem sollte der Unternehmer nur noch die Aufgabe des Controlling übernehmen müssen, um sich anderen Arbeiten widmen zu können. Wenn das Warenwirtschaftssystem mit einem Buchhaltungsprogramm vernetzt ist, kommt es einem ERP System sehr nahe, was den Betriebsablauf erheblich unterstützt.

Ihre Mithilfe ist gefragt:

Die große Vielzahl an Programmen im Bereich Warenwirtschaft führt dazu, dass man kaum den Überblick behalten kann.

Wenn Sie also noch Programme kennen, die auf jeden Fall in diese Liste aufgenommen werden sollten, dann nutzen Sie bitte das Vorschlagsformular.