SCM-Software

SCM steht für "Supply Chain Management". Dies ist ein Teil der Logistik und betrachtet logistische Prozesse entlang der Lieferkette. Diese Prozesse werden optimiert und so verbessert.

SCM kann mit Hilfe von Software vereinfacht dargestellt werden.

SCM-Software


noch keine Programme gemeldet

 Vorschlagsformular

SCM-Software: Mehr Infos

SCM Software bedeutet Supply Chain Management und ist im Vergleich zu Erp Software firmenübergreifend zu verstehen. Diese Software hilft die Lieferketten mit externen Verbindungen zu optimieren. Dabei ist Logistik nur als ein Teil von SCM zu verstehen. 

Also alle Teile, die an der Logistik beteiligt sind, nicht nur die intern Beteiligten, sondern auch die Zulieferer und auch die Kunden werden hier beteiligt, um die ganze Kette zu optimieren. Dieses Management soll also dazu beitragen, Lagerhaltungs- und Transportkosten zu senken und die Liege- und Lagerkosten zu optimieren und Termine einzuhalten. Die Kostensenkung soll mit SCM im gesamten Netzwerk erreicht werden. Abläufe und Prozesse sollen mit dieser Software nicht nur intern, sondern auch in der gesamte Kette der an einem Prozess Beteiligten, aufgezeigt werden. 

Damit sind Zulieferer, Logistikdienstleister, Distributoren und Kunden gemeint.Hiermit kann man frühzeitig eventuell auftretende Engpässe erkennen und beheben. Der Einsatz dieser Software erfordert viel Vertrauen, der Unternehmen untereinander, was ein gewisses Risiko darstellt. Der Nutzen, der dem gegenübersteht kann aber für die einzelnen Unternehmen enorm sein.

Ihre Mithilfe ist gefragt:

Die große Vielzahl an Programmen im Bereich SCM-Software führt dazu, dass man kaum den Überblick behalten kann.

Wenn Sie also noch Programme kennen, die auf jeden Fall in diese Liste aufgenommen werden sollten, dann nutzen Sie bitte das Vorschlagsformular.