Logistiksoftware

Logistik ist wohl mittlerweile eine der Branchen, die am meisten von der IT abhängt. Wenn die Software im Hamburger Hafen ausfällt, führt das zu kilometerlangen Staus. Aber auch im Kleinen gibt es gute Hilfsmittel für die Logistik.  

Man muss den Überblick haben welche Waren verfügbar sind, wo und in welche Anzahl diese sind. Das alles liefern Tools aus dem Bereich der Logistik-Software.

Sie finden hier Logistiksoftware zu den Themen:


Logistiksoftware: Mehr Infos

Jeder Unternehmer sollte wissen, wie viel Material er zur Herstellung eines Produktes braucht, wie viel Material er auf Lager hat und wie viel in naher Zukunft gebraucht wird. Logistik ist also ein wichtiger Punkt in der Unternehmensführung, der gerne mit der entsprechenden Software unterstützt wird. 

Eine solche Software sollte den genauen Bestand des Lagers anzeigen, wissen, wann was neu bestellt werden muss, und auch eine Kostenaufstellung machen können, damit der Unternehmer immer weiß wie viel Geld er für was braucht. Eine durchdachte Logistik ermöglicht hohe Qualität, mit optimierten Kosten. Auf Lager sollte man nie zu wenig Waren haben, denn sonst kann man nicht optimal produzieren. 

Aber zu viel Waren am Lager erhöhen die Lagerkosten. Die Logistiksoftware sollte hier eine Optimumsermittlung erstellen können. Aber auch innerbetriebliche Transportwege sollte eine gute Logistiksoftware optimieren. So sollte der Auszubildende nicht 5 mal nach Bleistiften ins Lager laufen müssen, nur weil 5 verschiedene Mitarbeiter Bleistifte brauchen. Auch den Weg vom Produzent zum Kunden zu erleichtern und zu vereinfachen gehört zur Aufgabe einer guten Logistiksoftware.

Ihre Mithilfe ist gefragt:

Die große Vielzahl an Programmen im Bereich Logistik-Software führt dazu, dass man kaum den Überblick behalten kann.

Wenn Sie also noch Programme kennen, die auf jeden Fall in diese Liste aufgenommen werden sollten, dann nutzen Sie bitte das Vorschlagsformular.